Lomo Saltado

Das sogenannte Schnitzel der peruanischen Küche steht auf jeder Speisekarte in den lokalen Restaurants Perus! Für viele Peruaner ist dieses Gericht das absolute Lieblings-Essen. Lomo Saltado bedeutet übersetzt soviel wie „das springende (Rinderrücken) Fleisch“.

Der Grund dafür ist, dass beim Kochen von Lomo Saltado es zwei wirklich wichtige Dinge bei der Zubereitung zu beachten gibt. Zum einen, muss das Fleisch ganz schnell und unter sehr hoher Hitze angebraten werden. In hochwertigen Restaurants wird der Rinderrücken über dem Feuer und in einem Wok schnell gebraten und in der Pfanne durch die Luft gewirbelt. Deshalb auch der Name „springendes Fleisch“. Das zweite Geheimnis ist, dass alle Zutaten einzeln angebraten werden müssen, um zu verhindern, dass das Fleisch z.B. durch den Saft der Tomaten zäh wird.

Und so wird der springende Rinderrücken zum Genuss!

Zuerst Kartoffeln schälen und anschließend in Streifenform schneiden. Die Kartoffelscheiben gleichmäßig auf einem Ofen-Blech verteilen. Etwas Olivenöl auf die Kartoffelscheiben tropfen lassen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Kartoffeln für ca. 35 Minuten bei 200 Grad Umluft knusprig backen und 2 – 3 Mal während der Backzeit das Wenden nicht vergessen. Als nächsten Schritt Tomaten, Zwiebeln und Fleisch in gleichgroße Stücke schneiden. Wichtig ist, dass das Innenleben der Tomaten vor dem Braten entfernt wird, damit diese ebenfalls gut anbraten können. Auch die Paprika in dünne und lange Scheiben schneiden. Danach Knoblauch klein hacken, Koriander-Blätter waschen und von den Zweigen entfernen. Anschließend Olivenöl in der Pfanne erhitzen und das Fleisch darin anbraten, sobald das Öl richtig heiß geworden ist. Die Pfanne ein paar mal kurz schwenken, die Fleischstücke wenden, kurz würzen und wieder aus der Pfanne nehmen. Nicht zu viel Fleisch auf einmal anbraten, sondern lieber in Einheiten damit es auch seine gewünschte Konsitenz erhält. Danach die Rinderrücken Streifen in eine Schüssel geben. In der gleichen Pfanne nun den Knoblauch und die Zwiebeln anbraten, bis diese leicht glasig werden. Danach die Tomaten und die Paprika hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend die Aji Amarillo Paste, Sojasauße und den Rotweinessig hinzugeben, bevor das Fleisch  und zum Schluss die Kartoffelstreifen dazukommen. Nun alle Zutaten leicht in der Pfanne durchschwenken, sodass diese noch ihre Form behalten. Schließlich den Reis auf einem Teller anrichten und daneben eine Portion Lomo Saltado. Koriander-Blätter darüber streuen und das Gericht genießen.

Probieren Sie es aus!