Gruppenreise & Nordperu

Dr. Peer Laubner

Oktober 2018

Fantastische Eindrücke

Ich bin nun Reise von der „Andenwelt Peru“ mit anschließender Verlängerung nach Nordperu (Trujillo, Chiclayo) zurückgekehrt. Die Eindrücke waren fantastisch, die Reise war jeden Tag wert und ich sage nur: Jederzeit wieder!

Tadellose Organisation

Der Herbst war als Jahreszeit gut gewählt, denn die Temperaturen waren angenehm und meist um 20 Grad, selbst in 4000 m Höhe! Die Organisation war tadellos und alles hat gut geklappt. Die Führer waren alle interessant und sprachen zumeist ordentlich Deutsch. Schade war etwas der häufige Wechsel, aber das ist wohl nicht anders machbar. Die Hotels waren alle sehr gut und liebevoll eingerichtet, nur die Schallisolierung ist manchmal ein Problem. Die großen (luftgefederten) Linienbusse sind deutlich bequemer als die Kleinbusse (dafür ist man dort flexibler). Auch dass die Linienbusse Pausen machen und sogar kurze Führungen anbieten, hat uns überrascht – sie sind eine echte Alternative zur Kleingruppenreise im Bus, auch für Leute Anfang 60…

Nordperu erleben

Die Verlängerung in Nordperu ist unbedingt empfehlenswert, alleine wegen des Museums in Sipan (Königsgräber)! Wir würden allerdings empfehlen, am Ende keine Übernachtung in Lima zu planen, sondern einen Tag länger in Chiclayo zu bleiben und dann morgens nach Lima zu fahren und gegen Abend weiter in den Flieger nach Europa zu steigen. Die Höhenlage hat allen zu schaffen gemacht (Übelkeit, Schwindel, ständig leichter Kopfdruck, schlechtere Belastbarkeit…) – die Eindrücke sind aber so phantastisch, dass man das alles gerne in Kauf nimmt (außer, man hätte Zeit für 2 Wochen Akklimatisierung). Das Essen ist in Peru generell gut, viel besser als erwartet und günstig. Hauptgerichte mit Fleisch und Fisch kosten selten über 10,- EUR, selbst in teureren Hotels.

Gebuchte Reise

Andenwelt | 13 Tage

DER Klassiker in Südperu. Abwechslungsreiche Landschaften, einmalige Kultur & bunte Märkte

2090 Euro